Dienstag, 28. Juli 2015

Heute mal einen Ruhetag in Chlebów eingelegt.

Bevor wir morgen früh über "Żelazowa Wola" - dem Geburtsort von Fredi Chopin - nach Warschau fahren, haben wir heute einen "ruhigen" gemacht. Locker ausgeschlafen und von der Sonne geweckt worden. Kazik hatte frische Riesenbrötchen für uns parat gelegt.


Danach haben wir den Rest der Wäsche (gestern waren wir schon angefangen) gewaschen und sie aufgehängt. Es sollten heute ja immer wieder mal Schauer durchziehen. Dann haben wir die nächsten paar Tage unserer Tour geplant.

Gegen 14 Uhr sind wir dann mal los und haben einen kleinen Spaziergang durch die Umgebung gemacht (ca. 7km - 1,5h). Ist schon heftig, ein wenig ist die Zeit hier doch stehen geblieben....
Die Kühe sind einzeln mit Ketten an Bäumen befestigt, da es keine Zäune gibt...

Offensichtlich hat man jedoch trotzdem Respekt vor "plötzlichem Seitenwechsel" der gehörnten Vierbeiner...

Land der "dunklen Wälder"

Überall - Marienkult


Unser "Gastgeber-Dorf"

bewohntes "Holzhaus"

Holzhaus


Die Dorfstrasse in Chlebów

Die Betreiber hier bieten auch eine kleine Pension an - mal schauen? (<---klicken) 

Hier stehen wir, aber das wisst ihr ja eh, oder? (schaut einer von euch eigentlich mal auf die live-Position ?)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen