Donnerstag, 10. Mai 2018

Die "Müritz-Sail"...

... ist zum dritten Mal Ziel einer Fahrt über das lange"Christi-Himmelfahrt"-Wochenende.

Aufgrund der echt üblen Stauprognose für die A1 rund um Bremen und Hamburg, entschieden wir uns, erst gegen 1900 Uhr zu fahren und unsere Reise durch den Wesertunnel anzutreten. Eine gute Entscheidung, nach ca. einer Stunde waren wir somit schon am Bremer Kreuz und hatten damit den ersten Megastau umfahren. Somit entschlossen wir uns, bis nach Zarrentin am Schaalsee zu fahren. Den Platz am Informationszentrum am Biosphärenreservat kannten wir bereits und er ist für unsere Zwecke - eine Übernachtung zur Durchreise zu bleiben -genau richtig. Nah an der Autobahn, ruhig und kostenlos. Um 2230 kamen wir an und fielen gleich in die Kojen.

Heute morgen nach einer kurzen Checkung der Umgebung,


Konnten wir unseren neuen Gas Backofen testen. Ein weiterer Baustein zu noch mehr Autarkie (bzw. Katie braucht sich jetzt beim Haare föhnen nicht mehr so stark einzuschränken, ohne auf den Latte macchiato zu verzichten).





Nach dem Frühstück sind wir dann bei schönstem Wetter weiter in Richtung Waren gefahren. Zum Glück hatten wir einen Platz reserviert!


Freitag, 4. Mai 2018

Auf zur Dichtigkeitsprüfung!

Nach x-maligen Änderungen in der Terminplanung sind wir nun endlich zur Inspektion zu unserem Womo-Händler "Kucki-Mobil" in Nörvenich aufgebrochen.

Heute Mittag ging es los und zuckelten in 1.5h nach Haren(Ems). Dort gibt es einen kostenlosen Platz direkt an der Ems. Als wir gegen 1500 dort ankamen waren noch Platz für 2 Mobile. Die offiziellen 15 Plätze waren schon mit im Moment knapp 22 Mobilen überbelegt.

Ist aber auch klar: gute Lage, schöne Aussicht, geringe Entfernung zur City und alles umsonst.... Das ist kein Geheimtipp...


Nach einem schönen einstündigen Spaziergang an der Ems gingen wir zum örtlichen Kroaten - eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte.


Morgen früh um 5 wollen wir dann starten, um um 0900 bei Kucki-Mobil zu sein. 


Freitag, 30. März 2018

Aufgewacht...

im Schnee... Na, klar - zu heutiger Zeit weiß man über die Wettersituation innerhalb der nächsten 24h ziemlich genau Bescheid. Aber wahr haben, wollten wir es nicht und so waren wir gestern früh doch überrascht...


Nach dem Frühstück folgte ein "Frühlings-haben-wollen-Frustkauf"® und wir verpassten unserem Reisemobil eine neue Innenraum-Deko.

... aus Grün wird Blau...

Dann zischten wir nach Demmin...

Da die Parkplätze vor dem Haus nicht wirklich "reisemobilkompartibel" sind, hatten wir uns diesmal entschlossen an der Peene auf einem öffentlichen Parkplatz zu übernachten.

Beim Besuch von Oma Gerda verwechselte unsere Hundedame die Tischdecke mit einer Spitzenhaube.... hihi.
Dann machten wir uns auf den Weg nach Bad Sülze. Wir unterschätzen jedoch den Verkehr an Karfreitag - vor allem weil wir die Stelle an der alle von der A20 runter müssen (wir berichteten) queeren mussten und uns somit in das Chaos begaben.

Nach dem Aufenthalt in der Rehaklinik zuckelten wir nach Neukloster - ein Stellplatz, der es wert ist, mal länger benutzt zu werden. Tolle Plätze am See mit vielen Wander- und radfahrmöglichkeiten.








Mittwoch, 28. März 2018

Mit einem...

lachenden und einem weinenden Auge sind wir heute morgen in Scharbeutz los. Wir haben uns insgesamt gut erholt und Scharbeutz sehr genossen... Aber 9 Tage sind jetzt auch okay... Außerdem haben wir ja gleich nochmals 5 Tage in den Sommerferien auf "unserem" Platz gebucht...

Wir haben unser Zelt gestern noch trocken abgebaut bekommen und genossen den letzten Abend in unserem Platz mit "Strand-flair"


Heute sind wir dann nach dem Frühstück und Ver- und Entsorgung in Richtung Greifswald aufgebrochen!


Durch die"Absenkung" der A20 muss man eine kleine Umgehung durch einen Ort fahren, aber der Zeitverlust war geringer als von uns angenommen. 


Das abgerutschte Stück sieht krass aus...


Dann sind wir auf den Platz bei Firma Fasten an den Museumshafen gefahren - der diesmal auch geöffnet ist (gestern war Saisonstart)! 

Nach einem Irr-marsch zu Fuß (ich hatte bei Google Maps die falsche DHL Packstation eingetragen) haben wir die bestellten Spiele abgeholt und sind zur Uniklinik gegangen.

Nach dem Besuch rundeten wir den Tag mit dem (ungelogen) besten Asia-buffet, das wir je hatten ab!


Freitag, 23. März 2018

Bei nicht so "hellem" Licht...

gibt es halt nicht viel "helles" zu berichten. Wir entspannen uns uns gut und viel - sind trotz grauem Wetter viel draußen und gehen am Strand spazieren.
 Da wir bei "Gosch" schon waren, gingen wir diesmal zum Nachbarn: "cafe wichtig"


Die Kartoffeln zum Burger waren der Knaller! So leckere Dinger  habe ich echt noch nie gegessen.

Ansonsten haben wir mal die Shopping--meile von Scharbeutz besucht.

Heute haben wir unser Angebot, den "kost-nix-smart' zu leihen, genutzt. So konnten wir einkaufen, ohne das Reisemobil startklar machen zu müssen.

Wir sind insgesamt von diesem jungen, aber sehr gut organisierten Platz so begeistert, dass wir das Abenteuer eingehen wollen in der Hochsaison an der Ostsee Urlaub zu machen und haben direkt genau unseren jetzigen Platz für Ende Juli gebucht. 


Dienstag, 20. März 2018

Scharbeutz 2.Tag


Wieder wurden wir vom einfallenden Sonnenschein durch die Verdunklung geweckt - kaum zu glauben, dass es erneut ein Tag mit 10h Sonnenstunden werden soll. Die Nacht war nämlich eher durch Böen und leichte Schneeschauer geprägt. Des Öfteren hatte ich nachts aus dem Fenster nach dem neuen Vorzelt geschaut, welches - teilweise lautstark - dem Wind trotzte...
Trotz lebhafter Böen war es gegen 1000Uhr aber vor dem Zelt (Windschatten) so warm, dass wir uns mit Decken eine Stunde auf den Liegestühlen lümmeln konnten. 
Frau Hund bezog wieder ihren Lieblingsplatz "vor der Düne"...

Gegen Mittag machten wir uns dann zu Fuß in Richung "Haffkrug" auf. Nicht ganz grundlos - wir hatten uns zur DHL-Filiale dort einen Ersatz-Padhalter für unsere Dolce-Gusto-Maschine schicken lassen, den ich Dussel zu Hause vergessen habe...Ein Verzicht auf den morgendlichen "Latte Macchiato" ist generell zwar möglich - aber sinnlos... Amazon hilft da flexibel weiter und versendet via DHL dahin - wo ich bin...

"Ole Fischschuppen"

Ein Aufgang der wirklich schick gemachten Promenade

...skuriler Fischimbiss...

größere Auswahl an Spirituosen...

...als an Fischbrötchen....aber lecker

hier verzehrten wir dann die erbeuteten Brötchen und die mitgebrachten Prosecco-Dosen


Frau Hund fand zum Glück auch wieder Kollegen zum Tollen


Zum Ende des Spazierganges wurde spontan getrommelt...
Im Vorzelt war es gegen 1630Uhr noch so geschützt, dass wir unser Essen spontan draußen zubereiteten und auch aßen..

Das ist doch schon sehr frühlingshaft....

Blick durch die Zeltscheiben

 Jetzt gegen 1900Uhr sitzen wir natürlich im Mobil - es ist mittlerweile mit -2Grad auch wieder mächtig frisch draußen geworden. Aber mit frischem Kaffee (Maschine geht ja nun!) und Kerzen lässt sich hier entspannt das Tagebuch führen.

Bis Morgen. Ach ja - die Videos schicke ich immer per extra Link, da wir sie hier nicht posten wollen...!







Montag, 19. März 2018

Osterferien Teil 1 - Bad Schwartau / Scharbeutz


Nachdem wir gestern Abend in Bad Schwartau feststellten, dass wir gar keine Münzen für den Gebührenautomaten und die Stromsäule haben, mussten wir noch einen kleinen Spaziergang zu einer Tankstelle zum Wechseln machen. So konnten wir aber gleich die abendliche Hunderunde damit sinnvoll einbinden.
Die Nacht in Bad Schwartau war nochmals richtig kalt: -5 Grad zeigte das Aussenthermometer als Minimum.

...frostig...
 Heute machte wir dann alles erstmal langsam - es war ja unser erster Urlaubstag.  Nach einem ruhigen Frühstück ging es für Cindy für die Hundewiese am Stellplatz. Es lag - anders als bei uns hier in Bad Schwartau noch stellenweise Schnee!
An der Hundeauslaufwiese
 Der Stellplatz in Bad Schwartau liegt am Ortsrand und hat alles was man braucht für eine Durchreise. Selbst das Wasser für die Kassettenspülung war trotz Minustemperaturen benutzbar!
Die Hundewiese mit gefrorenem Gras...

Aber zum Glück wieder Sonnenschein
 Nachdem wir in Sereetz eingekauft hatten sind wir nach Scharbeutz zum Campingplatz gefahren und haben unsere Parzelle belegt. Der Platz liegt 100m vor dem Strandaufgang. Und bis zum 1.4. dürfen wir sogar von hier am Strand bis zur Seebrücke / zum Ortskern laufen, da Hunde noch erlaubt sind. Der starke Wind der vergangenen Tage hatte viele Bernsteinstücke und vor allem Seesterne an den Strand gespült.